HALLERTAUER GUT(e)SCHEIN(e)-Serie 2015

Malerei! Oder: Lasst Farbe sprechen! Sieben Mal: Wir erhoben uns, um Gestalt zu sein!

Sieben in Stadt umd Land bekannte Malerinnen und Maler gestalten die

HALLERTAUER REGIOnalGeld-Serie 2015 mit ihren zur Gestalt gewordenen Bildern. 

 

Kurzbiografien: Stand Dezember 2014

     

Manfred Leeb: Geboren am 26. April 1943 in München.  Einstieg in die gestalterische Ausbildung an der TU-München im Fach Architektur. Wachsendes Interesse an künstlerischer Vermittlung und Lehre. Wechsel an die „Akademie der bildenden Künste“ in München. Staatsexamen für Kunsterziehung an Gymnasien. Lehrer für Kunst am Schyren-Gymnasium in Pfaffenhofen/Ilm von 1969 bis 2007. Über 20 Jahre Lehrauftrag für „Künstlerische Grundlehre“ an der TU-München (Fachbereich Landespflege / Landschaftsarchitektur in Weihenstephan) mit dem Schwerpunkt methodisches Zeichnen.  Ausgehend von Parallel- und Zentralperspektive hin zu ausdruckshaftem Zeichnen.Kompositions- und Gestaltungsschwerpunkte der bildnerischen Arbeit liegen auf Proportion und Struktur. www.studio4perfectperformance.de

 

            

Reiner Schlamp: Geboren in München. 1957 - 61: Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München als Bildhauer und Maler. Seit 1969 in Pfaffenhofen tätig. Lebt in Scheyern. 1952 - 2000: Intensive Beschäftigung mit dem Medium Figurentheater. Leiter der Figurentheatergruppe "die Spielbude". 1970: Gründungsmitglied der Künstlergruppe "KunstKreis Pfaffenhofen". 2005 Mitinitiator, Gründungsmitglied und Mitkurator der "Städtischen Galerie Pfaffenhofen". Seit 1959: Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen; private und öffentliche Ankäufe und Aufträge. Mitgliedschaft im "Schutzverband Bildender Künstler" im DGB (1965-1973), im "Bund fränkischer Künstler" (1965 - 1970) und im "Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler" (seit 1977).

 

           

Philipp Brosche: 2009 Abitur. 2010 - ?: Studium an der Akademie der Bildenden Künste München. Multiinstrumentale Betätigung bei den Bands: Jack In The Box, Swan Valley Heights, Das Endoplasmatische Retikulum.

 

             

Inge Maerker: 1963 - 1966 Ausbildung zur Fayencemalerin in Eberbach/Bd. Dort Ausübung des Berufes, danach in Bonn. Nach Berlin und München, seit 1984 in Hettenshausen wohnhaft. Im Herbst 1993 Maltätigkeit wieder aufgenommen. Malereischwerpunkte: Aquarell, Acryl u. Mischtechniken impressionistischer Art und abstrakt. Ausstellungstätigkeit in Baden-Württemb., Saarland und Bayern (ca. 60 Gemeinschafts- u. Einzelausstellungen). Mitglied beim Kunstgremium "Städtische Galerie Pfaffenhofen" seit Bestehen 2006. Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler OBB Nord u. Ingolstadt, im "Neuer Kunstverein Pfaffenhofen" und im Kunstverein "Freisinger Mohr", Freising.

 

               

Heribert Wasshuber: 1944 geboren in Zwiesel, BRD. 1966 – 1971 Akademie der Bildenden Künste in München bei Professor Fruhtrunk. 1973 – 2005 Lehrer für Kunst am Gymnasium. Studien- und Arbeitsreisen nach Island, Grönland, Frankreich, Griechenland, Schottland, Polen, Schweden, Italien, Irland und Wales. Schwerpunkte der bildnerischen Arbeit sind Zeichnung, Malerei und Fotografie. Oft entstehen ungegenständliche Bilder, die auf musikalische Erfahrungen zurückgehen. Aus der Arbeit vor der Natur kommt zusätzlich ein Fundus an Vorlagen, Skizzen und Entwürfen, der als Grundlage für eigenständige Bilder dient und eine Fülle von Material für freie Kompositionen anbietet. www.studio4perfectperformance.de

 

                  

Sigi Braun: 1928 geboren in Pfaffenhofen/Ilm.1949 -1955 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München, bei den Professoren Gött und Glette. Abschlussdiplom der Akademie. 1967 - 1980 Kunsterzieher an der Realschule Pfaffenhofen. Seit 1995 Dozent an der Akademie Bad Reichenhall. Lebt und arbeitet in Traunstein. Preise: Akademiepreis; 1. Preis für Malerei, GYA Heidelberg, Junge Künstler West; Förderpreis Internationales Symposium Seeon; Anerkennungspreis Internationales Symposium Seeon; Kunstpreis des Kunstvereins Traunstein. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichem und privatem Besitz u.a. des Freistaates Bayern.

 

                   

Heike Habl: Geboren am 17.12.1966 in Memmingen. Wohnorte: Memmingen, Sardinien, Neuburg, München, Pfaffenhofen. Familie: Verheiratet mit Manfred Habl. Kinder: Jana – Maria und Jonathan. Seit 1997: Mitarbeit im Habl-Kunstunternehmen: www.manfred-habl.de . Aktive Mitwirkung bei Ausstellungen, Gartengestaltung, Aktionskunst, Kunst am Bau, Kinderaktionen: www.farbenpark.de . 2008: Erste Erfahrungen im Labyrinth: www.habl-labyrinth.de . Seit 2009: Konstruktion und Malen von Labyrinthen mit Acrylfarben auf Leinwand: „Ein uraltes Symbol, neu interpretiert.“ Zahlreiche Ausstellungen.